Sorgt ein Bluttest für Klarheit?

Das Thema der ersten Sendung im Jahr 2019 beschäftigt sich mit einem heiklen Thema: Pränatale Bluttests, mit deren Hilfe Trisomien in der Schwangerschaft festgestellt werden können. Schwangere Frauen können testen lassen, ob ihr Kind mit dem Down Syndrom geboren werden wird. Was sollen diese Frauen aber mit diesem Wissen anfangen? Moderatorin Margit Glasow klärt diese Frage und die ethischen Zusammenhänge, die sich daraus ergeben, im Gespräch mit der Geschäftsführerin der Bundesvereinigung Lebenshilfe, Jeanne Nicklas-Faust und mit der behindertenpolitischen Sprecherin der Bundestagsfraktion der Grünen, Corrina Rüffer.

Das vollständige Interview mit Corrina Rüffer können Sie hier sehen:

Und wie ist überhaupt die Meinung einer Betroffenen dazu? Natalie Dedreux hat selbst eine Trisomie 21. Was hält sie von kassenärztlich bezahlten Bluttests, die einzig und allein dazu dienen, Menschen wie sie zukünftig auszusortieren?

Wollen Sie mit uns in einen Dialog treten? Schreiben Sie uns an unsere Adresse info (at) inclusio-medien.de.