100 Prozent barrierefrei

Der Allgemeine Behindertenverband in Deutschland hat sich was für 2020 vorgenommen: 100 Prozent Barrierefreiheit fordert der Verband für Wohnhäuser und Wohnungen, für die öffentliche Infrastruktur, für Arztpraxen und im öffentlichen Personennah- und fernverkehr. Verbandsvorsitzender Marcus Graubner erklärt uns das genauer.

5. Mai geht nicht?

So ein Video hat immer eine Beschränkung: Der Zeitfaktor. In unseren Gesprächen sprachen wir aber über soviel interessante Themen, soviel kluge Gedanken wurden von meinen Gesprächspartnern geäußert. Die möchte ich nicht vorenthalten, weswegen ich an dieser Stelle nach und nach die vollständigen Interviews veröffentliche.

Anfangen möchte ich mit Ilja Seifert, eigentlich Dr. Ilja Seifert, denn er ist Literaturwissenschaftler und Autor vieler sehr lyrischer Gedichte. Außerdem ist er Ehrenvorsitzender des Allgemeinen Behindertenverbandes in Deutschland (ABiD) und Direktor des Instituts Behinderung & Partizipation.

Behindertenpauschbetrag anheben!

Seit 1975 wurde der Behindertenpauschbetrag in der Einkommenssteuererklärung nicht angehoben. Die Lebenshaltungskosten sind im gleichen Zeitraum aber gewaltig gestiegen. Inclusio.tv hat sich mit diesem Thema bereits im vergangenen Jahr beschäftigt. Nach der Ausstrahlung unserer Sendung fand eine Podiumsdiskussion mit vielen prominenten Teilnehmern zum Behindertenpauschbetrag statt. Dieser Beitrag ist eine Reminizenz der Veranstaltung, die vom Berliner Behindertenverband e. V. und den Sozialdenkern e. V. organisiert und durchgeführt wurde.

Behindertenverbände trafen sich im Bundestag

Auf Einladung des Allgemeinen Behindertenverbandes in Deutschland (ABiD) trafen sich Vertreter aus 13 postsowjetischen Staaten in Berlin. Während einer Konferenz im Paul-Löbe-Haus des Deutschen Bundestages sprachen sie über Kultur, Sport und Tourismus.

Die wilden Füchse

Kennen Sie diesen Zustand? Irgendwie fällt Ihnen etwas auf, Sie wissen nur nicht, was es ist. Mir erging es so während der Lichtenberger Inklusionswoche im letzten Jahr. Ich drehte für eine Dokumentation und irgend etwas war da …

„Die wilden Füchse“ weiterlesen

Wohngemeinschaft ohne Assistenz?

So ist das nun einmal in der Welt: Junge Menschen werden pflügge, lösen sich von ihren Eltern und wollen selbstständig werden und leben. Wenn, ja wenn da nicht die Ämter wären, die Paul Bötcher und einigen anderen Jugendlichen die notwendige Assistenz verweigern würden und sie lieber in ein Heim stecken möchten.